Skip to main content

Eine Babywiege ist besonders in den ersten Lebensmonaten sehr praktisch, da sie kleiner ist als ein Gitterbett und das Baby darin nicht so verloren aussieht. Außerdem kann das Baby so in den Schlaf geschaukelt werden, wie es dies aus dem Bauch kennt. Viele Babys mögen dieses Wiegen und für die Eltern ist es weniger anstrengend, als das Kleine immer zu tragen und zu schaukeln.

Bei einer Babywiege ist es jedoch besonders wichtig auf eine sehr gute Qualität zu achten und darauf, dass alle Schrauben richtig festgezogen sind, damit keine Unfälle passieren. Sobald das Baby sich selber hochziehen kann, ist es wichtig darauf zu achten, dass die Wiegefunktion blockiert ist, damit das Kind nicht aus dem Bett stürzen kann. Um die Wiegefunktion zu blockieren, ist meist nur ein kleiner Stift nötig, welcher in das dafür vorgesehene Loch geschoben wird. Sobald das Kind sich selber hochziehen kann, ist es für die Sicherheit jedoch am besten, ein größeres Bettchen zu kaufen, da die Kleinen sonst schnell über die Gitter hinausragen und so stürzen könnten. Auch in der Wiege selbst sollte auf Sicherheit geachtet werden. Möchte man ein Nestchen zum Kopfschutz anbringen, so sollte man darauf achten, dass das Baby sich dieses nicht über den Kopf ziehen kann. Dies gilt auch für die Babydecke. Ein Schlafsack ist meist deshalb die bessere Wahl. Beim Kauf einer Babywiege sollte man auf geprüfte Qualität schauen und sich die Wiege genau anschauen und nach etwaigen Kanten welche überstehen oder Rissen im Holz sehen.

Besonders bei selbstgebauten Wiegen ist es wichtig, genau zu schauen, die Wiege mit Gewicht zu belasten und auch die Wiegefunktion genauestens zu testen, damit es nicht zu Unfällen kommt. Eine Babywiege bietet viele Vorteile und ist in den ersten Monaten besonders hilfreich, wenn die Sicherheit gegeben ist. Wiegen auf Rollen sind für die Eltern besonders praktisch, denn so kann das Kleine überall dabei sein. Doch auch hier ist es wichtig darauf zu achten, dass alles richtig fest ist und keine Rolle abbrechen oder abfallen kann. Achtet man genau auf die Sicherheit, ist eine Wiege eine sehr schöne Alternative zum Gitterbettchen.

Die meisten Säuglinge mögen die schaukelnden Bewegungen sehr und lassen sich in der Wiege schnell beruhigen. Auch durch den geringen Platz in der Wiege fühlen Säuglinge sich geborgener als in einem großen Bett, da sie besonders in den ersten Lebensmonaten viel Nähe und Enge mögen, wie sie es aus dem Bauch der Mutter gewohnt sind.